Diese Seite benötigt aktiviertes Javascript,
um die volle Funktionalität zu gewährleisten.
Bitte aktiviere Sie Javascript in Ihrem Browser

Wasserhelden.

Gemeinsam lernen, gemeinsam verändern.

Warum
Wasserhelden?

Wasserhelden trägt dazu bei, ein nachhaltiges Bewusstsein über die Zusammenhänge von Wasser, Gesundheit und Bildung zu schaffen. Denn erst das Bewusstsein über eine fatale Problemlage ist die Grundlage für nachhaltig wirksames Engagement in einer globalisierten Welt.

Mit ihrer Teilnahme am Bildungsprogramm Wasserhelden werden Kinder und Jugendliche, pädagogische Fachkräfte und Bildungseinrichtungen zu wichtigen Akteur*innen und Botschafter*innen im Einsatz für Wassergerechtigkeit.

Wer
wird zu Wasserhelden?

Zielgruppe des Programms sind Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren. Sie werden von pädagogischen Fachkräften und dem Programmteam der Neven Subotic Stiftung entlang von eigens entwickelten Materialien durch sechs Projekteinheiten begleitet.

Dabei können die Inhalte im Rahmen außerschulischer (Kinder- und Jugendarbeit) oder schulischer Lernbereiche (Unterricht, Schulsozialarbeit, Ganztag) strukturell und zeitlich flexibel und bedarfsgerecht gestaltet werden.

Warum
Wasser?

Wasser ist Leben. Wir alle wissen das. Dabei haben über 785 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen. Dadurch fehlen ihnen elementare Lebensgrundlagen und die Voraussetzung für Gesundheit, Bildung und eine selbstbestimmte Zukunft.

Der Zugang zu Wasser hat einen enormen Einfluss auf den Verlauf eines jeden Lebens und bestimmt in einem hohen Maße die Entwicklungsmöglichkeiten eines Landes. Nur dort, wo er gesichert ist, sind die Grundlagen für ein würdevolles Leben und die Chance auf Bildung gegeben.

Veränderung durch Bildung.
Unsere Wirkung

Wasserhelden arbeitet wirkungsorientiert. Dies tun wir, um eine größtmögliche soziale Wirkung und Veränderungen in den Bereichen 'Kompetenzen, Handeln und Haltung' zu erreichen. Das gelingt uns, indem wir unser Vorgehen systematisch planen, steuern und überprüfen. Unsere Wirkungslogik (theory of change) geht dabei weit über die eigentliche Projektteilnahme hinaus.

Wirkungsziel

Wasserhelden leistet einen Beitrag zur Verwirklichung von Menschen- und Kinderrechten und trägt zu einer Gemeinschaft bei, in der die Kultur von Gerechtigkeit und Solidarität überwiegt. Auf dem Weg dorthin spielt Bildung eine Schlüsselrolle.

Wirkungsansatz

Wir glauben, dass erst das Bewusstsein über komplexe und vielfältige Lebens- und Problemlagen eine entscheidende Voraussetzung für ein nachhaltig wirksames Engagement in einer globalisierten Welt darstellt. Deswegen weckt Wasserhelden Potenziale von Kinder und Jugendlichen und stärkt ihre Fähigkeiten im Sinne einer aktiven Teilhabe.

Wirkungsmodell

Welche Wirkung erzielen wir mit unserem Bildungsprogramm? Und mit welchen Methoden lässt sie sich erfassen und beschreiben? Auf Grundlage einer Wirkungsorientierung ist unser Vorhaben auf einen stetigen Prozess ausgelegt, mit dem wir unsere Arbeit reflektieren und weiterentwickeln können. Auf diese Weise überprüfen wir, wie wirksam unser Beitrag zur Lösung des Problems ist.